Professionelle Planung, Konzeption und Umsetzung von ITK Projekten
Institut für Informations- und Kommunikationstechnik

I2KT - das können wir für Sie tun

Das Institut für Informations- und Kommunikationstechnik unterstützt Unternehmen, Institutionen und öffentliche Einrichtungen bei der Planung, Beratung, Einführung und dem sicheren Betrieb von Kommunikationstechnik und Softwaresystemen.

Dabei arbeitet das I2KT auch gemeinsam mit den ortsansässigen Hochschulen an Forschungs- und Entwicklungsprojekten, um über die Verzahnung zur Wissenschaft immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. So sichern wir unseren Anspruch an die Qualität unserer Dienstleistungen.

Großen Wert legen wir auf einen ganzheitlichen Lösungsansatz, der sowohl technische als auch betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte berücksichtigt. Wir wollen unseren Kunden keine fertigen Standardlösungen anbieten, sondern individuell zugeschnittene Leistungen auf folgenden Themengebieten:

I2KT GmbH & Co. KG

Institut für Informations- und Kommunikationstechnik
Danzstraße 1
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 999 774 00
Fax: +49 391 999 774 99

info[at]i2kt.de

Aktuelles

07.11.2017 >> Auftauchen oder untergehen im digitalen Meer? Stadt Haldensleben startet 1. Digitalforum für Unternehmensvertreter, Gewerbetreibende und interessierte Bürger.

Mehr…

I2KT leitet Workshop zu den technischen Grundlagen und Anforderungen an ein Stadtnetz Haldensleben.

>> Infos zur Veranstaltung

Weniger…

16.10.2017 >> Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann übergibt Landrat Bauer heute eine Bescheid über knapp 10 Millionen Euro, um die Digitalisierung im Salzlandkreis voran zu treiben.

Mehr…

Damit konnte I2KT einen weiteren Kunden erfolgreich zur NGA-Breitbandförderung beraten. Wir beraten den Salzlandkreis auch weiterhin - insbesondere in Belangen der Bundesförderung.

>> zum Presseartikel

Weniger…

05.10.2017 >> In Burg wurde am Mittwoch der Startschuss für den Breitbandausbau vollzogen. 8000 Haushalte und 950 Unternehmen sollen davon profitieren.

Mehr… Weniger…

08.09.2017 >> Bundesmittel final bewilligt für Breitbandausbau im Jerichower Land

Mehr…

Vor kurzem war es endlich soweit, der langersehnte Zuwendungsbescheid des Bundes über 3,81 Millionen Euro für den Breitbandausbau im Jerichower Land ging per Post in der Kreisverwaltung ein. „Damit haben wir das letzte noch fehlende Puzzleteil für eine 100%-Förderung erhalten. Ich bin sehr erleichtert, dass sich die Mühen der letzten zwei Jahre gelohnt haben und wir nun die praktische Umsetzung angehen können“, erklärt Landrat Dr. Steffen Burchhardt.

>> zur Pressemitteilung

Weniger…

17.06.2017 >> Spatenstich in Drackenstedt

Mehr…

In der Oberen Aller hat der Breitbandausbau begonnen. Bis Jahresende sollen die neuen Leitungen zwischen Drackenstedt und Ohrsleben liegen. Aktuelle Informationen finden Sie hier im Volksstimme Artikel

Weniger…

01.06.2017 >> Von I2KT betreute Projektarbeiten ausgezeichnet

Mehr…

Am 01. Juni wurden im Roncalli-Haus Magdeburg die besten Projektarbeiten aus dem Projekt „Select MINT - Mädchen erlernen und studieren MINT-Fächer“ prämiert. Die Arbeiten von 14 Schülerinnen wurden in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Weniger…

29.05.2017 >> Glasfaserausbau in der Oberen Aller soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein

Mehr…

Aktuelle Informationen finden Sie hier im Volksstimme Artikel

Weniger…

05.05.2017 >> Jetzt startet auch in Haldensleben der NGA-Breitbandausbau

Mehr…

Aktuelle Informationen finden Sie hier im Volksstimme Artikel

Weniger…

13.04.2017 >> Der Breitbandausbau im Gewerbegebiet Burg ist gestartet

Mehr…

Aktuelle Informationen finden Sie hier im Volksstimme Artikel

Weniger…

Mehr…

25.01.2017 >> Der Thüringer Wirtschaftsminister, Herr Wolfgang Tiefensee, besuchte das Landratsamt Ilm-Kreis, um sich über den Stand zum geplanten Breitbandausbau im Landkreis zu informieren.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung

Weniger…
Mehr…

Wir freuen uns, zwei neue Mitarbeiter bei I2KT begrüßen zu dürfen.

Sarah-Sophie Gellner und Thomas Lange werden den Forschungsbereich des Institutes bei der Entwicklung eines Messverfahrens zur skalierbaren Überprüfung der Leistungsfähigkeit von NGA-Netzen unterstützen. Außerdem werden die beiden Elektrotechnikexperten die Bereiche Breitbandberatung und -netzplanung verstärken.

Gefördert sind beide Arbeitsplätze aus den europäischen Strukturfonds gemäß der Richtlinie über Zuwendungen zur Beschäftigung von Innovationsassistenten im Land Sachsen-Anhalt.

Weniger…

Meldungsarchiv

Informationen zu Beratungsprojekten der I2kt auf dem Gebiet des geförderten NGA-Breitbandausbaus.

Mehr…

30.03.2017 >> Startschuss für den Breitbandausbau in der Hohen Börde. Finaler Zuwendungsbescheid des BMVI liegt vor.

Nach intensiver Zusammenarbeit von Gemeinde, I2KT, Wirtschaftsministerium und dem Projektträger ateneKOM in den letzten Wochen ist es nun endlich vollbracht - Bürgermeisterin Steffi Trittel hält den ersten finalen Zuwendungsbescheid des BMVI für den Netzausbau in der Hohen Börde in den Händen.

Alle Beteiligten haben Pionierarbeit geleistet, da dies der allererste Zuwendungsbescheid im Land ist!

Nun ist die Finanzierung des Ausbauprojektes in der Hohen Börde gesichert und die Bauarbeiten können beginnen. Das Projekt soll innerhalb von 12 Monaten abgeschlossen sein.

30.03.2017 >> Fördermittelbescheid für noch einen unserer Kunden in Sachsen-Anhalt: Breitbandausbau im Stadtgebiet Burg kann starten.

Im Stadtgebiet Burg können mit Hilfe von Fördermitteln des Landes weitere Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in der bisher noch unterversorgten Kernstadt Burg, der Siedlung Madel sowie in zwei innerstädtischen Gewerbegebieten an das schnelle Internet angeschlossen werden.

Das Land unterstützt den Breitbandausbau mit rund 345.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für die regionale Entwicklung (EFRE). Staatssekretär Thomas Wünsch hat den Förderbescheid heute an Bürgermeister Jörg Rehbaum überreicht.

21.03.2017 >> Salzlandkreis erhält Zuwendungsbescheid vom Bund über ca. 7 Mio. Euro

Weitere Fördermittel wurden beim Land beantragt und sollen sowohl aus Mitteln des Europäischen Fonds für die regionale Entwicklung (EFRE) als auch aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds (ELER) bereitgestellt werden.

Damit sollen die bislang noch unterversorgten Ortslagen im Landkreis, in denen bisher noch kein Breitbandgeschwindigkeiten von mind. 30Mbit/s anliegen in den kommenden zwei Jahren ausgebaut werden.

16.03.2017 >> Heute überreichte Wirtschaftsminister Willingmann einen Förderbescheid für den Breitbandausbau im Jerichower Land über rund 6,44 Mio Euro

Der Landkreis wurde seit Anfang 2016 durch unser Institut I2KT begleitet. Mit dem nun vorliegenden Zuwendungsbescheid für Gelder aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds (ELER) ist ein entscheidender Anteil der Fördermittel gesichert. Sobald die Ko-Finanzierung durch die beantragen Bundesmittel sichergestellt ist, kann auch der zeitliche Ablauf der Ausbaumaßnahmen konkretisiert werden.

01.02.2017 >> Fördermittelbescheid für NGA-Breitbandausbau in der Gemeinde Hohe Börde durch Staatssekretär Wünsch übergeben

In einem Jahr soll die Hohe Börde flächendeckend mit einem Internet-Tempo von 50 Mbit/sec (Gewerbetreibende sogar mit 100 Mbit/sec) über die Datenautobahn fahren. Einen Fördermittelbescheid über knapp 939.000 Euro hat Staatssekretär Thomas Wünsch aus dem Landes-Wirtschaftsministerium der Gemeinde überreicht. Damit ist das Finanzierungspaket für die Breitband-Interneterschließung in sechs Ortsteilen so gut wie geschnürt.

25.01.2017 >> Der Thüringer Wirtschaftsminister, Herr Wolfgang Tiefensee, besuchte das Landratsamt Ilm-Kreis, um sich über den Stand zum geplanten Breitbandausbau im Landkreis zu informieren.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung

Wir freuen uns, zwei Gemeinden im Landkreis Sonneberg beim geförderten Breitbandausbau in Thüringen begleiten zu können. Beim Kick-off wurde mit den beteiligten Akteuren die gemeinsame Projektarbeit abgestimmt. Zielsetzung ist die Beantragung von Fördermitteln fristgerecht zum 4. Call beim BMVI.

 

14.12.2016 >> Wirtschaftsminister Armin Willingmann übergibt Fördermittelbescheid für NGA-Breitbandausbau im Gewerbegebiet Burg Ost.

 

25.10.2016 >> Nächstes landkreisweites Breitband-Förderverfahren startet in Sachsen-Anhalt.

Der Salzlandkreis hat in Zusammenarbeit mit dem I2KT pünktlich zum 3. Call des BMVI zur "Förderung von Infrastrukturprojekten" einen Förderantrag eingereicht. Dieser umfasst die Versorgung von ca. 34.000 unterversorgten Haushalten, 850 Unternehmen in Gewerbegebieten, Schulen und öffentliche Einrichtungen.
Parallel wird eine Konzessionsausschreibung gestartet, mit welcher Netzbetreiber und Telekommunikationsunternehmen aufgefordert sind, ein verbindliches Angebot für die Bereitstellung von 50 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit für jeden Privathaushalt sowie von symmetrischen Breitbandanschlüssen mit 100 MBit/s Down- und Uploadrate für alle Unternehmen/Gewerbetreibenden in den Gewerbegebiete sowie Schulstandorte abzugeben.

17.10.2016 >> Förderanträge auf Bundes- und Landesmittel für 5 Ausbauvorhaben finalisiert.

Mit Abschluss des Auswahlverfahrens in 5 Breitbandförderprojekten, konnten nunmehr finalisierte Förderanträge sowohl beim BMVI als auch bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt eingereicht werden.

Es wurden für diese Projekte insgesamt Fördermittel in Höhe von 13 Mio Euro beantragt. Damit werden in den Ausbaugebieten 255 km Glasfaser verlegt werden, um 30.000 Haushalte, 253 Unternehmensstandorte und 150 öffentliche Einrichtungen und Schulen mit hochleistungsfähigem Internet zu versorgen.

 

Weniger…