und Kommunikationstechnik

Erfreuliche Nachrichten vom kreiseigenen Glasfaserausbau im LK Celle

10.02.2021 I Der Ausbau des kreiseigenen Glasfasernetzes läuft bisher wie geplant. Laut der Tiefbauunternehmen und der örtlichen Bauüberwachung liegen diese mit den Arbeiten gut in der Zeit und sind zuversichtlich, dass der Ausbau auch weiterhin deren Zeitplänen entspricht. In einigen Gebieten im Landkreis Celle wurde der Ausbau der Hausanschlüsse bereits abgeschlossen und somit der erste Schritt erledigt. Die Montage der Glasfasern in die verlegten Leerrohre erfolgt nach der Aufstellung der POP-Gebäude. Auch mit den Arbeiten wurde bereits begonnen. Die I2KT ist gemeinsam mit der Firma KEC verantwortlich für die Fachplanung des Glasfasernetzes.

https://www.breitbandausbau-celle.de/

Geförderter Breitbandausbau abgeschlossen: Jerichower Land bei Landkreisen auf Platz 3

02.02.2021 I Der von Bund, Land und EU geförderte Breitbandausbau im Landkreis Jerichower Land ist abgeschlossen. Die I2KT betreute das Projekt von der ersten Machbarkeitsanalyse, über die Planungs- und Bauphase bis hin zum finalen Verwendungsnachweis. Es wurden Breitbandanschlüsse für 12.935 Privathaushalte, 1.784 Unternehmen und 40 öffentliche Einrichtungen realisiert. Mit einer Breitbandverfügbarkeit von 87,4 Prozent (Stand: Mitte 2020) liegt das Jerichower Land über dem Landesschnitt von 82,9 Prozent und im Landkreisvergleich auf Platz 3 – hinter den kreisfreien Städten Halle und Magdeburg.

weitere Informationen

Rahmenvertrag über die Fachplanung IT-Ausstattung von Schulen

08.12.2020 I Im Auftrag der KID wird die I2KT die Planung und Realisierungsbegleitung der Ausstattung von Schulen mit passiver Infrastruktur übernehmen. Wir freuen uns darauf, diesen dringenden und wichtigen Beitrag für die Digitalisierung an den Schulen in Sachsen-Anhalt zu leisten. Damit schaffen wir die Grundlage, um künftig flächendeckend und zuverlässig digital unterstützten Unterricht zu ermöglichen.

Via Kran und Schwerlasttransport: POP-Lieferung in Altfraunhofen

30.11.2020>>Bericht der Landshuter Zeitung

Nächster Meilenstein auf dem Weg zum schnellen Breitbandinternet

06.04.2020 I Der Ausbau des Glasfaserkabelnetzes in Bechhofen steht in den Startlöchern. Der Markt Bechhofen in Mittelfranken schloss den Vertrag zur Breitbandversorgung mit der Firma "bisping & bisping". Aktuell werden bei den betroffenen Eigentümern die Grundstücks- und Gebäudenutzungsverträge eingeholt.

Bildquelle: http://breitband-bechhofen.de/

Alle aktuellen Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Beginn der Bauarbeiten in Altfraunhofen

17.02.2020 I Endlich ist es soweit! Der Beginn der Bauarbeiten kann mit Eingang des finalen Förderbescheids aus Berlin im März 2020 erfolgen. Gestartet wird mit der Herstellung der Verbindungsleitung zwischen den Ortschaften Altfraunhofen und Baierbach. Außerdem werden dann nach und nach die Bauarbeiten in den Ortschaften sowie in die Außenbereiche aufgenommen.

Alle aktuellen Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Glasfasernetz steht: Burg auf der Überholspur

26.09.2019 I Mit Inbetriebnahme des ausgebauten Glasfasernetzes hat die Stadt Burg offiziell das zukunftsweisende Projekt des digitalen Ausbaus des Stadtgebietes beendet. Rund 8.000 Haushalte im Kerngebiet der Stadt können nun die schnelleren Anschlüsse nutzen.

Ausbau des Breitbandnetzes in Staßfurt gestartet

04.07.2019 I Der Salzlandkreis konnte hat im Rahmen des geförderten Breitbandausbaus jetzt auch für die Kernstadt Staßfurt den Startschuss geben. Mit Start der Baumaßnahmen sollen über 5.000 unterversorgte Privathaushalten in der Kernstadt mit höheren Bandbreiten versorgt werden. 137 Kilometer neues Glasfaserkabel, 22 Kilometer Tiefbauarbeiten, 73 neue Verteilerkästen werden mit Fördermitteln aus Bund und Land realisiert.

Vertragsunterzeichnung zum NGA-Ausbauvorhaben in Altfraunhofen

28.05.2019 I Die Bürgermeisterinnen der Gemeinde Altfraunhofen und der Gemeinde Baierbach haben den Ausbau-Vertrag mit der ausführenden Tiefbaufirma aus Essen unterschrieben. 50 % der Investitionen werden vom Bund, 20 % vom Land Bayern übernommen. Über eine langfristige Verpachtung durch die VG wird das Galsfasernetz abfinanziert.

vorne von rechts: Bürgermeisterin Katharina Rottenwallner und Bürgermeisterin Luise Hausberger
hinten von rechts: Rechtsanwalt Dr. Felix Siebler, Juan Martin – Planer I2KT, Reinhard Lechner – betriebswirtschaftlicher Berater, Ludgar Wehr, Florian Donath, Alexander Breitenbach (Quelle)